Markus Lehmann

Mit eBalance hat Markus Lehmann 22 kg abgenommen

 

 

vorher
nachher
Alter 48
Wohnort Utzendorf BE
Beruf Kaufmännischer Angestellter
Größe 185 cm
Gewicht vorher 105 kg
Gewicht nachher 83 kg
Zielgewicht 83 kg

 

Squash, Joggen, Velofahren: Vor Jahren hat Markus Lehmann aus dem bernischen Utzenstorf noch regelmässig Sport getrieben. Dann kamen erhöhte Anforderungen im Job «und vor allem zunehmende Bequemlichkeit», sagt der heute 48-Jährige. «Ehe ich mich versah war ich mehr als 100 Kilogramm schwer.»

Mühsames Treppensteigen

«Das Treppensteigen im Büro wurde immer mühsamer», so Markus Lehmann. Oft störte ihn aber ganz einfach seine schiere Körpermasse, etwa wenn er versuchte, vom Velo abzusteigen oder irgendwo von einem Mäuerchen zu springen. «Jetzt reicht’s», habe er sich gesagt, als er anfing nach Ausreden zu suchen, «wenn mein 7-jähriger Sohn wieder einmal mit mir Velofahren oder draussen spielen wollte».
Weil er Sport seit einiger Zeit «nur noch nach dem Lustprinzip» betreibe und wohl nie mehr zum Sportfan werde, habe er nach einer Methode zum Abnehmen gesucht, «die primär via Ernährung funktioniert». 2011 sei er dann auf eBalance gekommen. Das Programm habe ihn nach dem Einstieg «auf Anhieb überzeugt».
Im März 2011 startete Markus Lehmann mit eBalance, neun Monate später erreichte er sein Zielgewicht von 83 Kilogramm. Dieses Gewicht hält er seit mehr als zwei Jahren, auch dank Hilfe des Programms «Ziel Null».

 

Markus Lehmanns Tipps

 

  • Nach Anfangserfolgen dranbleiben und sich mit Disziplin durchbeissen.
  • Nach üppigen Mahlzeiten Bewegung gezielt als Korrektiv einsetzen.
  • Kalorienreduzierte Lebensmittel in den Speiseplan einbeziehen.

Nach Anfangserfolg harte Phase

Die neun Monate Abnehmen mit eBalance erlebte Markus Lehmann unterschiedlich: «Am Anfang war der Erfolg riesig, ein Kilo pro Woche ging es runter während mehreren Wochen», erzählt er. Dann wurde es härter, «ich hatte daran zu beissen». Er sei in dieser Phase aber «diszipliniert drangeblieben» und habe deshalb sein Ziel erreicht, «auch wenn es nicht einfach war».
Seine Essgewohnheiten hat Markus Lehmann mit eBalance nur in wenigen Bereichen umgestellt. Anstelle von Süssigkeiten gönnt er sich eher ein Joghurt oder ein kalorienreduziertes Léger-Guetzli, und mit Alkohol hat er praktisch aufgehört. «Ich habe eigentlich nie viel Alkohol getrunken, aber ihn ganz zu lassen, ist ein einfacher Weg, Kalorien einzusparen».

Keine zweite Portion

Markus Lehmann liebte schon immer «ein gutes Stück Fleisch mit Pommes Frites und ein Dessert» – und auch ab und an ein Besuch bei McDonalds. Er gönnte sich das auch in der früheren Phase des Abnehmens mit eBalance und verzichtet auch heute beim Gewichthalten nicht darauf.
«Alles mit Mass» lautet jedoch sein neues Motto. In der Kantine etwa begnügt er sich mit einer halben Portion Pommes Frites, zum Dessert reicht ein Reiheli Schoggi anstatt einer ganzen Tafel wie früher. Beim Znacht zu Hause verzichtet er in aller Regel darauf, sich eine zweite Portion zu schöpfen, «auch wenn es dann noch Resten hat».

Jokertag bei den Schützen

Bestandteil von Markus Lehmanns eBalance-Programm ist auch ein «Jokertag» – es ist jeweils der Donnerstag, an dem das Schiesstraining seines Schützenvereins stattfindet. Die Schützen würden nach dem Training gerne viel und gut essen, mit Vorspeise, Hauptgang, Dessert und Wein. «Da halte ich mich jeweils nicht zurück. Dafür kompensiere ich die Kalorien gleich in den nächsten Tagen.»
Seine Frau unterstützt ihn nach Kräften: «Sie kocht leichte Menus und kauft auch leichte Produkte ein, Geflügelaufschnitt statt Salami oder fettreduzierten statt Vollfett-Käse», so Markus Lehmann.

Mit Lust in die Badi

Nachdem 22 Kilogramm weg waren und die Waage 83 Kilo zeigte, konnte sich Markus Lehmann eine komplett neue Garderobe kaufen. «L statt XXL, das war ein sehr schönes Gefühl.» Mit seinem neuen Gewicht fühlt er sich «viel wohler, ich komme nicht mehr so rasch ausser Atmen und geniere mich in der Badi oder am Strand nicht mehr wegen meines Ranzen.»
Er sei stolz auf das, was er erreicht habe, sagt Markus Lehmann. Aus diesem Grund – und auch, um andere zu motivieren –, habe er sich als eBalance-Botschafter gemeldet. Die Reaktionen seiner Umgebung auf seinen Erfolg waren durchwegs positiv, sei es in der Familie, im Job oder unter Freunden.
«Läck mir» oder «Hut ab!» habe es häufig geheissen. Besondere Freude aber macht es dem Sohn, dass Markus Lehmann heute wieder schlank ist: Sein Vater kommt jetzt wieder öfter mit zum Velofahren.
Andreas Weidmann, 04.2014
Hinweis: Alle Fotos sind Originalaufnahmen und wurden nicht mit Softwareprogrammen bearbeitet. Die darauf abgebildeten Personen haben ihr schriftliches Einverständnis zur Veröffentlichung gegeben. Beachten Sie, dass eine Gewichtsabnahme individuell verläuft und nicht im Einzelfall vorhergesagt werden kann.

 

Mehr Erfolgsgeschichten

Leichter abnehmen. In Balance leben.

Abnehmen ohne Diät mit dem führenden Schweizer Abnehmprogramm. Erfolge ab der 4. Woche.

Jetzt abnehmen