Simone Kummer

Mit eBalance hat Simone Kummer 10 kg abgenommen

 

 

vorher
nachher
Alter 26
Wohnort Bettlach
Beruf Englischlehrerin
Größe 172 cm
Gewicht vorher 72 kg
Gewicht nachher 62 kg
Zielgewicht 63 kg

 

Es ist schon fast ein Klassiker: Im Alter von 16 Jahren verbrachte Simone Kummer ein Jahr als Austauschschülerin in den USA und kam 8 Kilo schwerer wieder nach Hause. So ganz klassisch lief die Gewichtszunahme aber nicht ab. «Meine Gastfamilie kochte lecker und gesund und anders als zuvor trieb ich in dieser Zeit sogar Sport», berichtet die heute 26-Jährige. «Was an der Gewichtszunahme Schuld war, kann ich mir kaum erklären.» Einen Verdacht hat sie aber: «Es müssen die Knabbereien zwischendurch gewesen sein. Wenn man mit Freunden ausging, war das immer mit Essen verbunden – einem Glacé hier, einem Sandwich da. Ein kleiner Imbiss gehörte einfach dazu.»

Nach der Rückkehr wollte die junge Frau sobald wie möglich wieder abnehmen. «Ich versuchte verschiedene Diäten, die schlimmste war für mich eine Saftkur, bei der man eine Woche lang keine feste Nahrung zu sich nimmt. Als leidenschaftliche Esserin ging mir das sehr gegen den Strich.» Zwar brachte jeder Versuch einen kurzfristigen Erfolg mit sich, wurde aber bald vom Jo-Jo-Effekt wieder zunichte gemacht. «Unter 68 Kilo kam ich bei einer Körpergrösse von 172 Zentimetern nie.»

 

Simones Tipps:

  • Wer die Woche vorausplant, hat immer Gesundes im Kühlschrank und läuft weniger Gefahr, in Versuchung zu geraten.
  • Ein privater Fitnessraum zu Hause kostet im Endeffekt weniger als das Fitnessabo und man spart sich viel Zeit.
  • Finger weg von ungesunden Snacks. Kalorienarme Alternativen griffbereit haben.

 

Als Simone Kummer vor rund 5 Jahren heiratete, kam in ihr erneut der Wunsch auf, schlank zu sein. «Ich startete eine neue Saftkur, die ich innert zwei Tagen wieder abbrach.» Doch ein kleines Wunder geschah: Durch den Stress und die Vorfreude nahm sie wie von selbst ab, so dass sie in der erträumten Kleidergrösse 36 zum Altar schreiten konnte. Bloss dass das Glück nicht andauerte. «Gleich nach der Hochzeit hatte ich eine sehr stressige Zeit: Ich führte zum ersten Mal alleine den Haushalt, arbeitete als Englischlehrerin und machte nebenbei noch eine Zusatzausbildung zur Primarschullehrerin – das war zu viel um auch noch auf gesunde Ernährung zu achten», erinnert sich Simone Kummer. «Ich bin eine Stressesserin und so griff ich oft am Abend noch zu einer Packung Pommes Chips, die ich locker leerte oder kochte mir einen Teller Pasta kurz vor Mitternacht.» Auf diese Weise kletterte das Gewicht bis auf 72 Kilo. Diese waren zwar gut verteilt, doch noch immer hatte Simone Kummer den Wunsch, schlank zu sein. Zwei Jahre lange ernährte sie sich nach der sogenannten Montignac-Methode, die gewisse Lebensmittelkombinationen vorschreibt. «Ich war in der Zeit tatsächlich dünner, aber auf Dauer erschien mir diese Ernährungsweise nicht umsetzbar. Gewisse Nahrungsmittel waren verboten, was bei mir nach einer Weile regelrechte Gelüste aufkommen liess», erzählt Simone Kummer. «Ausserdem war es bei Einladungen immer problematisch mitzuessen, weil kaum jemand nach dieser Methode kocht.» Auf der Suche nach einer neuen Lösung stiess sie im Internet auf eBalance und meldete sich im Mai 2007 an. «Seither hat sich vor allem bei den Zwischenmahlzeiten viel geändert. Hier musste ich einige Zeit sehr strikt sein und verzichten. Heute fällt es mir schon gar nicht mehr auf, dass ich zwischendurch nicht mehr als eine Frucht oder einen gesunden Snack zu mir nehme. Die Hauptmahlzeiten koche ich immer nach eBalance für mich und meinen Mann. Dabei bleibt nicht selten etwas übrig, so viel könnten wir theoretisch zu uns nehmen.» Ein wichtiger Trick ist für die Lehrerin und Hausfrau die Planung der ganzen Woche im Voraus. «Auf diese Weise komme ich gar nicht in Versuchung, bei Stress und grossem Hunger etwas Ungesundes zu essen, denn ich weiss genau, dass ich schon alles Nötige für eine ausgewogene Mahlzeit im Kühlschrank habe.» Ihre Lieblingsrezepte hat sie in den Speiseplan integriert und so nie das Gefühl gehabt, auf etwas zu verzichten. «Ich esse meine geliebte ganz normale Schweizer Küche – das war vorher nicht möglich», sagt Simone Kummer.

Entscheidend sei bei ihr auch der Sport gewesen. «Mein Mann wollte mich motivieren und wir meldeten uns gemeinsam im Fitnesscenter an, was mir aber immer sehr aufwändig erschien», erinnert sie sich. «Dieses Hinfahren, Umziehen, Duschen und Zurückfahren dauerte mir einfach zu lange.» Der Umschwung kam mit dem Umzug in ein neues Haus, wo sich die beiden in einem freien Zimmer einen Fitnessraum mit Kraftgeräten und Crosstrainer einrichteten. Seither trainiert Simone Kummer fast jeden zweiten Tag wann immer sie gerade Zeit hat. «Es ist der Hit und mein Körper fühlt sich richtig gestählt an.» Das Zielgewicht von 63 Kilo hat sie bereits unterschritten. Jetzt hat sie ihr «absolutes Traumgewicht» von 60 Kilo im Fokus – dies aber ohne Stress. «Ich weiss ja jetzt wie es geht. Und wenn ich mal wieder über die Stränge schlage, kompensiere ich es am nächsten Tag in meinem privaten Fitnesscenter.» 

 

Karolina Dankow, 10.2009

Hinweis: Alle Fotos sind Originalaufnahmen und wurden nicht mit Softwareprogrammen bearbeitet. Die darauf abgebildeten Personen haben ihr schriftliches Einverständnis zur Veröffentlichung gegeben. Beachten Sie, dass eine Gewichtsabnahme individuell verläuft und nicht im Einzelfall vorhergesagt werden kann.

 

Mehr Erfolgsgeschichten

Leichter abnehmen. In Balance leben.

Abnehmen ohne Diät mit dem führenden Schweizer Abnehmprogramm. Erfolge ab der 4. Woche.

Jetzt abnehmen