Goji Beeren – Superfood oder Super-Bluff?

Es gibt immer wieder mal Lebensmittel von denen die meisten Menschen noch nie etwas gehört haben, bis diese plötzlich wahnsinnig in werden und wegen ihrer wertvollen Inhaltsstoffe in keinem Riegel, Smoothie, Müesli oder Salat fehlen dürfen. Eines dieser gehypten Lebensmittel ist die Goji Beere. Aber halten diese Beeren tatsächlich was ihr Ruf verspricht, oder handelt es sich nur um eine erfolgreiche Verkaufsmasche? 

Herkunft von Goji Beeren 

Goji Beeren kommen aus China und wurden dort angeblich bereits vor über 4000 Jahren aufgrund Ihrer Inhaltsstoffe geschätzt. Auch wenn die Pflanze der Goji Beeren ebenfalls in der Schweiz gedeiht, wird ein Grossteil der hier erhältlichen Beeren aus Asien und insbesondere aus China in getrockneter Form importiert. Auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) haben Goji Beeren ihren Platz, hier werden nicht nur die Früchte, sondern auch die Wurzeln, Rinde und Blätter der Pflanze verwendet. 

Verwendung von Goji Beeren 

In der Schweiz werden Goji Beeren vorwiegend in getrockneter Form oder als Saft verkauft. Allerdings gibt es auch Goji Beeren Tees, Pulver und Kapseln. Die getrockneten Beeren werden in Müeslis, Smoothies, Riegeln, Kuchen, Keksen, Suppen und Salaten verwendet. Geschmacklich erinnern sie etwas an Cranberrys, sie sind süss säuerlich, können aber auch mal bitter sein. Goji Beeren erhalten Sie in Supermärkten, Drogerien, Reformhäusern und über das Internet. Beim Einkauf ist es empfehlenswert auf die Bio-Varianten zurückzugreifen, da die konventionell erzeugten Goji Beeren häufig stark mit Pestiziden belastet sind. 

 

Mitglied werden

Was Goji Beeren wirklich können

Angeblich unterstützen Goji Beeren das Herz-Kreislauf-System, stärken das Immunsystem, helfen bei Bluthochdruck sowie Schlafproblemen, bieten optimalen Zellschutz und sollen ausserdem gegen Krebs vorbeugen, jung halten und beim Abnehmen unterstützen. Die Reihe an heilsamen Wirkungen könnte man hier noch weiter fortführen. Leider ist keine dieser Wirkungen nachgewiesen und teilweise wurden sie sogar widerlegt. Keinesfalls sollten schulmedizinische Behandlungen durch Goji Beeren oder entsprechende Präparate ersetzt werden. Auch wenn Goji Beeren keine Wunder vollbringen können, sind sie, wie anderen Beeren auch, durchaus gesunde und nährstoffreiche Lebensmittel. So enthalten die Beeren verschiedene Vitamine, Calcium und wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe. 

Kapsel, Pulver und Co.

Da Goji Beeren so viele positive Wirkungen auf die Gesundheit nachgesagt werden, gibt es auf dem Markt jede Menge Nahrungsergänzungsmittel mit Goji Beeren Extrakt. Die Wirkung solcher Präparate ist nicht nachgewiesen, zudem ist oft die genaue Zusammensetzung nicht bekannt. Wissen sollte man auch, dass bei der Einnahme dieser Produkte vor negativen Wechselwirkungen mit blutverdünnenden Medikamenten gewarnt wird. Es gibt also gleich mehrere Gründe weswegen Sie von Nahrungsergänzungsmitteln der Goji Beere die Finger lassen und lieber auf eine ausgewogene und vielseitige Lebensmittelauswahl achten sollten.

Fazit zu Goji Beeren 

Ihrem eigenen Ruf werden Goji Beeren nicht gerecht, aber ein einzelnes Lebensmittel, welches all diese positiven Wirkungen auf die Gesundheit hat, gibt es leider auch nicht! 

Goji Beeren sind in der Bio-Variante durchaus gesund und können ähnlich wie Cranberrys Müeslis, Riegeln und Co. einen besonderen Pepp verleihen und dabei wertvolle Nährstoffe liefern.  

Nina Kabour, dipl. Ökotrophologin